Pluma

PLUMA kam aus einer Tötungsstation von Málaga. Ihr Besitzer hatte sie dort „entsorgt“ weil sie nicht mehr taugte und so hat PLUMA darauf gewartet, dass jemand sie adoptiert oder dass sie eingeschäfert wurde.
Als unsere Pflegevater sie abholte, hat sie so vor Angst gezitter, dass sie kaum stehen konnte. PLUMA verträgt sich prima mit all der anderen Hunde. Sie ist sehr ängstlich, vertraut den Mneschen nicht und braucht eine Familie mit sehr viel Sensibilität und Erfahrung mit traumatisierten Hunde. Wenn sie es schafft ihre Angst zu überwenden, liebt sie es gestreichelt zu werden, aber hat sofort wieder Angst und traut sich nicht. Aber das wird besser gehen. Sie ist sehr hübsch und elegant und wird sich mit der Zeit zu einem Traumhund entwickeln!

Suleima

SULEIMA wurde in einem Loch in einer alten Fabrik gefunden wo alles voller Abfall und alten Doser war.
Sie hatt ein kaputtes Bein uns hat sich dort hingelegt weil es kalt und nass war. Sie ist eine junge Galga, klein von Statur, sehr anhänglich und sanft, verspielt und seht, sehr lieb.
Sie hat keine Angst, versteht sich gut mit den anderen Hunden, ist gut an der Leine und auch im Auto.
Nach verschiedenen Röntgenbildern, hat sich herausgestellt, dass ihr Beinbruch perfekt alleine zuwächst und dass sie ein normales Leben haben kann. Sie hinkt noch wenn sie zu viel spielt und rennt, aber alles heilt perfekt zusammen!
Es ist nur eine Zeitfrage und dann wird sie nicht mehr hinken und total normal sein!

Jetzt:

Alana

Es war sehr schwer ALANA einzufangen. Sie war sehr hungrig und die Nachbarn sahen wie sie abends zum Fressen kam, es war aber schwer sich ihr zu nähern und sie ist immer weg gerannt. Sie wurde Anfang September eingefangen und zwar vor der Jagdsaison- sicherlich war sie nicht gut genug zum jagen!
Sie war sehr ängstlich und da wir keinen freien Platz hatten musste sie eine Weile in der Auffangsstation bleiben.
Jetzt ist sie in unsere Pflegestelle in Málaga und obwohl sie noch scheu ist, geht es ihr viel besserund sie liebt es geschtreichelt zu werden und ist toll mit all den anderen Hunden (kleinen auch) aber sie ist nicht Katzenfreundlich.
Sie braucht eine Familie die Erfahrung mit traumatisierten Hunden hat und die einen selbstsicheren Hund haben. Sie lernt dadurch wieder Vertrauen in Menschen und in sich selber zu gewinnen. Sie ist sportlich und ist sehr, sehr hübsch!

Aria

ARIA ist eine kleine, junge Galga die aber sehr gelitten haben muss. Irene hat sie auf der Autobahn gefunden. Es hat ihr viel Mühe gekostet sie einzufangen aber sie war total erschöpft, sehr dünn und ihre Pfoten hatten keine Kraft mehr. Sie ist zusammen gebrochen und konnte nicht weiter. Irene hat dann bei sich Zuhause gesehen, dass sie vin einem Hinterbein hinkte. Sie blieb mit ihr bis wir Platz hatten!
Die Röntgenbilder zeigen, dass der Spezialist sie operieren muss. Es hätte von einem Autounfall sein können!
ARIA hat Glück gehabt, denn sehr viele Hunde überleben das nicht, aber jetzt braucht sie unsere Hilfe um ein gutes Leben haben zu können.
Sie ist sehr liebevoll, verspielt und sehr herzig! Sie ist toll mit anderen Hunden, Katzen und Kinder und ist immer gut drauf.

 

Africa

AFRICA wurde von einer Freundin gefunden. Sie lief im Feld herum und mit Futter konnte sie eingefangen werden. Sie hat mit Laura einige Monate gelebt und wurde gut gepflegt. Sie lebte mit Hunden und Katzen, ist eine sehr liebe Galga, vertraut sobald sie einen kennt und liebt es zu spielen.

Ihr Fell ist halb-lang, glänzt und ist sehr weich. Sie ist sehr gesund, in guter Form und liebt es mit anderen Hunden zu spielen.

Sie wäre glücklich in einem Haus mit Garten, mit mindestens noch einem mittelgrossen Hund, mit oder Kinder aber in einer Familie wo sie geliebt wird und viel gestreichelt wird!