Mila

MILA gehörte einem Galguero, der sie nicht mehr wollte aber sie auch nicht verlassen wollte.

MILA ist eine Abkurzung für „MILAGROS“ was auf spanisch „Wunder“ bedeutet.

Sie verlor ihre Mutter nach ihrer Geburt und es war eine andere Galga, die sie gefüttert hat. Aber sie hatte wenig Milch und es war ein Wunder, dass MILA es überstand!

Sie ist etwas schüchtern und man muss ihr Vertrauen geben, aber sie wird sich zu einer tollen Galha entwickeln!

Lola

LOLA wurde von einem Angestellten der Tötungsstation von San Antón in Sevilla gefunden. Sie muss noch Welpen gehabt haben uns sicherlich wurde sie auf der Strasse gesetzt und der Galguero behielt die Welpen.

Ihre Titzen waren geschwollen und sie war unterernährt und hatte ein schlechtes Fell. In der Tötungsstation bekam sie eine Erkältung und es ging ihr nicht gut. Sie hatte Augen voller Angst und Traurigkeit. Unsere Pflegemama in Sevilla hat sie zu sich genommen und sie wurde ihr Schatten.

Jetzt ist sie in Galgo Freedom.

Sie ist gut verträglich mit alle Hunde, aber sie liebt mittelgrosse oder grosse Hunde viel mehr. Sie ist extrem lieb mit Menschen aber manchmal sucht sie immer noch ihre Welpen.

Onna

ONNA war angekettet. Als ein Streit zwischen verschiedenen Familien anfing und die Polizei angerufen wurde, sind alle geflohen, die Garagetüren wurden geöffnet, die Tiere sind weggerannt aber ONNA konnte nicht, da sie angebunden war. So verbrachte sie einige Tage ohne Futter und Wasser bis eine liebe Dame die Polizei angerufen hat und sie um Hilfe gebeten hat, ONNA zu helfen. So kam ONNA ins Auffangsstation und dann zu uns.

Sie ist eine schüchterne Galga, die auch stubenrein ist. Sie will Menschen vertrauen aber zur Zeit ist sie zu scheu.

Yako- NOTFALL!

YAKO kam auf die Welt mit beiden deformierten Vorderpfoten. Der Besitzer wollte den Welpen töten aber die Nachbarin bat ihn, ob sie YAKO haben konnte. So kam YAKO in ein tolles Zuhause wo er geliebt wurde, mit der Flasche ernáhrt wurde und wo er in einer Gruppe mit anderen Hunden lebte.
Aber seine Retterin verlor ihre Arbeit, musste zurück in ihr Elternhaus und da YAKO so gewachsen war, konnte sie ihn nicht mitnehmen. YAKO musste auch zum Tierarzt gebracht werden und sie konnte das nicht bezahlen.
Wir wurden um Hilfe gebeten.
YAKO ist nie misshandelt worden und das sieht man. Er liebt Tiere und Menschen. Er hat nie mit Katzen gelebt aber wenn er sie sieht will er mit ihnen spielen.
Er ist sich nicht bewusst wie gross und stark er ist aber er hat gelernt kleinere Hunde zu respektieren. Er ist ein Riese mit einem riesigen Herz für Menschen und Tiere.
Als wir ihn übernahmen hatte er Schmerzen, so wir brachten ihn zum Tierarzt wo er geröngt wurde. An der Vorderpfote hat er deformierte Knochen und Sehnenübertreckung, aber damit hat er keine Probleme.
Der Ursache seiner Schmerzen war, dass ein kleiner Knochen der sehr scharf war und jedes Mal als er darauf trat hat es das Fleisch rundherum irritiert und es hat sehr weh getan.
Deshalb hat er immer gehinkt.
Er wurde operiert, der kleine Knochen wurde entfernt und seitdem rennt und spielt er ohne zu klagen.
Er braucht ein liebevolles Zuhause mit einem Garten wo er toben kann und mit einem anderen grossen und jungen Hund zum spielen.
YAKO ist ein absolutes tolles Tier und wir freuen uns sehr ihm geholfen zu haben.

Truman

TRUMAN wurde zum ersten Mal gesehen als er von Mülleimer frass, die neben der Autobahn sind und in eine Teil des Dorfes wo viele Hunde gestohlen werden.

Drei Tage hat man ihn beobachtet und erst dann konnte eine Freiwillige ihn mit Futter einfangen. Er kam in die Auffangstation, aber da diese so voll war und TRUMAN so gross ist, kam er in die Tierklinik wo er 2 Wochen verbrachte.

Es ist sehr heiss in Sevilla jetzt und wir hatten das Glück dass ein Freund ihn zu uns bringen konnte.

TRUMAN hat eine fantastische Charakter. Er liebt alle Hunde aber besonders Menschen, hat keine Angst vor ihnen und sucht dauernd Menschenkontakt.

Er hat sicherlich sein kurzes Leben an einer Kette angebunden verbracht (Zeichen am Hals) und weiss nicht wie man spielt und ist dabei zu lernen was Freiheit und Spass bedeuten.

Er ist neugierig und lernt schnell.

Es wäre toll wenn er in eine Familie kommen könnte die einen Garten hat, noch einen anderen mittelgrosse/grosse Hund hat und wo man Zeit und viel Liebe für ihn hat.

Er hat Angst von dominanten Hunden und ist unterwürfig.

Angel

ANGEL würde auf der Autobahn in Sevilla aufgefangen. Er lief ohne Ziel und war sehr schwach so es war leicht ihn einzufangen. Er war voler Zecken und sehr unterernährt und brauchte dringend Flüssigkeit.
Er kam in ein Tierheim wo man sich um ihn kümmerte aber dieses Tierheim findet beinahe nie Adoptanten so wir wurden um Hilfe gebeten.
ANGEL lebt zur Zeit in einer Pflegestelle mit Hunden verschiedener Rassen und verträgt sich prima mit allen aber nicht mit Katzen.
ANGEL muss ein schweres Leben hinter sich haben aber trotz allem ist er ein richtiger verschmuster und lieber Kerl, den man dern ganzen Tag streicheln könnte und der dankbar für alles ist.
Aber wegen seinem Alter, seiner Farbe, seiner Grösse und weil er ein Rüde ist, befürchten wir dass es schwer sein wird, dass er adoptiert wird.

 

Campanera

CAMPANERA und ihre Schwester Golondrina wurden in der Tötungsstation von San Antón abgegeben. Wir hatten das Glück, dass wir angerufen werden und sie dort nicht vor Kälte, Nässe und schlechter und weniger Ernährung sterben. Sie waren nur Haut und Knochen, aber fressen jetzt ordentlich.

CAMPANERA sucht immer der Menschenkontakt und freut sich enorm gestreichelt zu werden. Sie liebt es im Wagen zu sein und schaut sich alles an und fährt mit!

UPDATE 03/2019:
CAMPANERA hat sich sehr positiv entwickelt. Sie ist zu einer freundlichen und sehr kontaktfreundigen Hündin geworden. Sie liebt es zu spielen, freut sich über alles und ist immer gut drauf.

Golondrina

GOLONDRINA und ihre Schwester Campanera wurden in der Tötungsstation von San Antón abgegeben. Wir hatten das Glück, dass wir angerufen werden und sie dort nicht vor Kälte, Nässe und schlechter und weniger Ernährung sterben. Sie waren nur Haut und Knochen, aber fressen jetzt ordentlich.
GOLONDRINA ist sehr sympathisch, lebensfreudig und schlau. Sie hat ein enges Verhältnis mit ihrer Schwester und beide unterstützen sich dauernd. Sie spielen viel und lieben ihre Freiheit aber sobald sie sich unsicher fühlen, suchen sie die Begleitung der anderen!
Es sind sehr elegante und feine Hunde und wenn sie rennen und springen ist es als ob sie fliegen würden.
GOLONDRINA ist etwas scheuer als ihre Schwester aber das lásst täglich nach!

UPDATE 03/2019: GOLONDRINA hat sich sehr positiv entwickelt. Sie ist noch etwas schüchtern und manchmal unterwürfig mit Dominanten Hunden, aber sie hat die Angst überwunden, ist verspielt und rennt sehr gerne mit ihrer Schwester um die Wette. Sie ist ruhiger als CAMPANERA und auch sehr lieb und verschmust.

Tristán

Als TRISTÁN eingefangen wurde, konnte man ihn nicht streicheln- er hatte Panik.

Er ist in unserer Pflegestelle in Málaga wo er jeden Tag zuversichtlicher wird und sich so freut wenn er jemand von die Pflegefamilie wieder sieht. Er ist noch schüchtern und eher unterwürfig. Er ist sehr nobel und würde nie beissen!

Er braucht eine Familie die hundeerfahren ist, und einen Kumpel, der sehr selbsticher ist und von dem er lernen kann!