News


November

 

 

 

Hallo an Alle,

Die erste Woche waren wir in Asturias und Galizien auf Ferien und haben uns gut entspannt.
Unsere Freunde Dini und Leon haben sich um unsere 14 Hunde, Haus und den Garten gekümmert.. wie immer war alles sehr toll gemacht!

diny leon

Diesen Monat sind DIVA mit Herr Zellner und GEORGE mit Sandra und Christian gereist.Sie waren bei uns zu Besuch und wir haben mit ihnen sehr schöne Stunden verbracht.

george

Alex Krupka, der auch hier in Südspanien zu Besuch war, wollte Flugpate fuer Apolo und Dakota sein. Alles war organisiert, aber nur DAKOTA ist mit Alex Málaga-Brüssel-Hamburg geflogen. Brussels Airlines hat „overbooking“ gehabt und von den 6 Hunden, die fliegen sollten (4 von einem anderen Tierschutzverein)  konnten nur 2 fliegen.Das Ticket fuer Apolos Flug ist uns auch nicht zurueckerstattet worden.Danke Alex fuer deine Geduld und all die Nerven, die du durchgemacht hast. Wir werden nie wieder mit Brussels Airlines fliegen!

Deshalb suchen wir DRINGEND einen Flugpate Málaga-Hamburg für APOLO!

Alex brachte viele Hundemäntel, die er in Deutschland gesammelt hatte und die für die Galgos in Sevilla bestimmt sind- danke vielmals an alle „Spender“. Im Winter sind die Nächte sehr kalt in Sevilla und viele Galgos sind am Anfang sehr, sehr dünn!

Am 24. sind Yaiza und Marion Richter-Hotz in 2 Autos nach Écija gefahren um die Galgos abzuholen, die wir dort in einer Tierpension hatten und haben sie zu den Eltern unserer Tierärztin gebracht, die auf den Land leben, sehr tierlieb sind und wo sie von jetzt ab gepflegt werden bis wir wieder Platz haben.

So verging unsere Reise:

Ausserhalb Málaga haben wir zuerst auf der Autobahn einen Podenco gesehen, aber wir konnten mit dem starken Verkehr nicht stoppen und mussten weiter.
Vor Écija haben wir 2 Galgos gesehen, die nur noch ein Skelett waren und obwohl wir versucht haben sie einzufangen, sind sie weg gerannt. Die Tränen sind meine Backen runtergelaufen- man fühlt sich so hilflos und Ärger und Wut kommen raus.

Im letzten Dorf mussten wir durch einen Olivenhain und haben 5 überfahrene Galgos gesehen- sie waren schon tot. Wir hatten Magenschmerzen, das Herz hat geblutet… so viel Elend, so viel Leid und kein Mensch scheint das zu sehen und niemand scheint das alles zu kümmern.

galgo-atropellado

Endlich kamen wir in Écija an und haben unsere Galgos abgeholt und es ging weiter nach La Puebla de Cazalla. Hier haben wir die Tierarztkosten bezahlt und die Tierarztin Bea hat uns zum Haus ihrer Eltern gebracht wo wir die Galgos „abgeladen“ haben und wo 5 andere Galgos auf uns warteten.

Hier ist ein Video. Man sieht, dass es den Galgos hier gut geht und wir haben beschlossen, dass die galgos, die wir unter unserer Obhut nehmen, bis bei uns zu Hause Platz frei ist, solange hier gepflegt werden. Galgo Freedom bezahlt das Futter und 100 € pro Monat pro Galgo und dafür werden die Galgos gepflegt, geliebt, alless muss sauber sein und wenn etwas ist, rufen sie die Tochter an, die unsere Tierärztin ist und wir haben somit Kontrolle und wissen, dass es diesen Galgos auch gut geht.
Sie werden klinisch behandelt und reisefertig gemacht und sobald einige von unseren Galgos vermittelt werden, fahren wir wieder hierher und bringen die Anzahl von Galgos wofür wir Platz haben zu uns nach Hause. Zur Zeit haben wir 12 Galgos in La Puebla de Cazalla und 9 Hunde im Galgo Freedom.

Wir haben 5 misshandelte Hunde zu uns gebracht: ESTRELLA (Mix), SAVANNH (schwarz), DANDY (schwarz- sehr dünn), LIVIA (weiss & getigert) y ALFA (getigert).

Hier ist ein Video und Fotos. Es hat 3 Tage lang richtig geregnet und die Hunde fanden es ueberhaupt nicht toll!!!!!

15252665_756728604478765_2208114886945881627_o

3d3c66b6-54f2-4006-90c8-2a97aa5ecda6 20fe12b5-817f-4a33-9075-10366b5e5d0f

ESTRELLA                               SAVANNAH

1a0e61f1-94c0-47cb-a773-a5fd425577cc 0c0ed01d-c37b-4758-866c-216139d95de0

DANDY                                    LIVIA

             31c6f22a-42aa-4254-bf44-ffc8d409bd71-1

                            ALFA

Danke Marion, dass du 2 von den galgos in deinem Wagen transportiert hast und fuer deine moralische Unterstuetzung in diesen schwierigen Momenten.

   Seid herzlich umarmt,
Yaiza, Karin und unsere geliebten Langnasen

Oktober

 

Hallo an Alle,

Als allererstens haben wir eine grosse Bitte:

Wir suchen dringend Flugpaten mit einem Flug von Málaga nach Frankfurt, Köln oder Düsseldorf ab dem 13. November für unsere Galga Diva.

Wir suchen auch einen Direktflug nach Hamburg für Apolo,der einen Platz am 22. mit Alex Krupka hat aber mit Zwischenstop in Brüssel.

Und jetzt zu unseren Nachrichten:

Ende September bekamen wir einen Anruf aus der Auffangstation von La Puebla de Cazalla, dass 3 neue Galgos angekommen seien: 2 Rüden und 1 Weibchen. Die 2 Rüden warten in einer Tierpension auf uns und BEAUTY ist schon in Frankreich (siehe unten).

31c6f22a-42aa-4254-bf44-ffc8d409bd71-1      25021c1e-92ba-4c41-ae91-3c91d3ffd24f

 

 

                                 926be5f2-c94e-4642-8b87-f146c6347665

Einige Tage darauf wurde DIVA geröngt und die Tierarztin teilte uns mit, dass sie eine gebrochene Rippe hätte aber das vor langer Zeit geschah und dass sie ein total normales Leben haben könnte und man nichts mehr machen könnte.

 8ea4cfd0-b6ed-42d7-907f-934801286ae0

TIGRE (Mischling), GINGER (Mischling), DAKOTA, BEAUTY, APOLO y RAYO.

92892cd0-3468-4fca-8e1f-7804ca0ef072 5fdfde82-df0d-4dd2-95c5-df9139fa185c

e8bd3303-1c71-48c8-a482-b2d649b9c7ba 926be5f2-c94e-4642-8b87-f146c6347665

9d0937c0-7507-4c87-94b7-e57edb2d1662 55b9a6af-5c5d-4f6e-89ac-680efd6feabc

                  Anbei ein Vídeo, wo ihr sehen könnt als sie in Galgo Freedom ankamen.

Yaiza hat sich total in SWING verliebt und ihn adoptiert: Sein Körper ist zu kurz im Verháltnis zum Rest, die Zähne schauen nach vorne, er hört nicht gut… aber wir lieben ihn!!!!

DIVA hat in Deutschland durch Far From Fear eine Pflegestelle gefunden. Wir suchen eine Flugpate von Málaga-Frankfurt, Düsseldorf, Köln oder München ab den 13. November (siehe oben).

  06fa5ab3-aa31-41e4-af09-a5fc2d616609
Eine französiche Familie kam zu Besuch und verliebte sich in BEAUTY. Wir haben eine Vorkontrolle in Frankreich organisiert und nachdem uns gesagt wurde, dass alles wunderbar sei, ist sie am 17. gereist. Sie lebt auf dem Land, in einem wunderschöne Haus, mit Pferden und einem Sankt Bernhard als Freund.
  674eb11d-8bbc-4cd8-bb67-3a8bad2b93f3 cdb595e1-483e-4bbd-9b94-faa718a4932a

Am 11. kam Familie Tavernier zu Besuch und wir verbrachten mit ihnen wunderschöne Tage und Spaziergänge mit den Hunden.

Es hat endlich geregnet und alles sieht schon rein und grün aus. Die Galgos sind voller Energie und die Spaziergänge werden immer länger!

TIGRE sollte in Holland adoptiert werden, aber die Vorkontrolle war nicht gut, so er bleibt bei uns bis er das richtige Zuhause findet. Er ist so ein lieber Kerl, hat endlich gelernt zu spielen, freut sich über alles und ist total entspannt und ohne Angst!

 tigre-ix

Kein Mensch hat sich in GINGER interessiert. Er ist lieb, aktiv und voller Lebensfreude und braucht so viel Liebe und Zuwendung! Toll für sportliche Menschen!!!

 d7b9d309-5aaf-4c90-973d-1e26f6b44c75

Wir suchen auch Flugpaten nach Zürich für 2 Galgos ab Mitte November. Könnt ihr helfen?

APOLO hat bei Claudia und Frank Siegels eine Pflegestelle gefunden… er hat somit sein Paradies gefunden! Danke vielmals!

 9d0937c0-7507-4c87-94b7-e57edb2d1662
Am 22. um 22:30 wurde uns dieses Foto geschickt mit folgendem Text:
„Verlassene Galga  bei Sevilla. Dringend Hilfe gesucht. Sie ist auf der Strasse und keiner weiss wohin mit ihr.“
Wir konnten nicht „nein“ sagen und vereinbarten, dass sie eine Nacht bei den Leuten, die sie gefunden hatten, schlafen konnte, und baten eine Freiwillige sie am nächsten Tag zur Tierärztin Bea zur „Clinica Navarro“ in La Puebla de Cazalla zu fahren. Dort wurde sie behandelt und ist zur Zeit bei den Eltern der Tierärztin, die sie angenommen haben bis wir wieder Platz haben und sie nach Galgo Freedom kommen kann.
1072280e-387f-4e4c-b726-261ef5d24c6cecf650aa-930d-461f-8eb6-88f4e15fdbb1
Am nachsten Tag fand Irene diesen galgo auf der Strasse. Er rannte herum, war sehr ängstlich und zitterte weil er so schwach war. Er hatte eine grosse Wunde am Hals… der Mikrochip war ihm vor kurzem abgeschnitten worden. Die Nacht davor war Gewitter gewesen und der Arme war noch ganz nass und erschöpft. Wir hatten das Glück, dass er eingefangen werden konnte und er ist jetzt gut versorgt bei den Eltern von der Tierärztin, die ein grosses Stück Land haben und sich um die Galgos liebevoll kümmern.
a82f0a88-351d-44b4-a84c-e996c0af7933
Am 27. rief uns Lydia an, dass ein galguero ihr diesen 5 jährigen Galgo gegeben hatte weil er ihn sonst entsorgen wollte. Er hatte Angst, dass wir ihn anzeigen würden, weil der Hund so dünn war und sagte, der Hund gehöre nicht ihm sondern einem Freund… immer eine Lüge nach der anderen!
Nachdem ihn die Tierärztin gründlich durchschaut hatte, stellte sich heraus, dass der Galgo etwas dehydriert war aber der Zustand nicht so schlimm war wie befürchtet. Jetzt bekommt er gutes Futter und Ruhe und muss warten bis wir wieder Platz haben.
aede4fa5-c17a-4634-a375-aa3de25ea79c

Und um unseren Newsletter mit einer freudigen Note zu beenden schicken wir hier ein Foto von unserer Galga Lady, die eine tolle Familie in der Schweiz gefunden hat… Gott sei Dank finden einige Galgos sein Paradies auf Erden!!!!!

75f36d11-9c31-48b7-9ad5-e72624b5b807

 

Seid herzlich umarmt,

Yaiza, Karin und unsere geliebten Langnasen


September

Hallo an Alle,

8 neue Galgos sind angekommen und wie immer hat es wenig gedauert bis sich alle adaptiert haben. Viel Schlaf, gutes und üppigs Essen, Spiel und viel Sonne und nach einigen Tagen sehen die Hunde ganz anders aus.

Shakira flog nach Hamburg wo Familie Brückner sie erwarteten. Sie sind sehr glücklich mit ihr und auch sie hatte viel Glück.

Nach langem Warten, konnten wir unsere Maus endlich am Flughafen in die Arme schliessen. Was für eine Freude, nur wusste Shakira( jetzt Nala) nicht so richtig wo hinten und vorne ist… Alles laut, zu hektisch und vorallem viel zu kalt. Wir fuhren mit einer neugierigen, aber erschöpften Maus fast 6 Stunden nach Hause. Zu Hause angekommen, wartete der neue komische Hundekumpel der sie erstmal „begutachtete“. Das erste Mal ins Haus gekommen, steuerte sie direkt auf das Sofa zu uns blieb liegen, sehr lange 🙂 Die nächsten Tage entwickelte sich zwischen den Hunden eine wunderbare Freundschaft und unser Rüde zeigt ihr den ein oder anderen Unsinn.
Menschen, Kälte und Regen sind ihr noch sehr suspekt. Aber gegen Kälte und Regen gibt es ja zum Glück Mäntel, mit denen sie auch noch sehr wenig anfangen kann und lieber einfach stehen bleibt und hofft das der Mantel einfach von alleine wieder abfällt. Oder schnell wieder ins Haus läuft 🙂
Es hat eine Weile gedauert bis sie gemerkt hat, das sie nun für immer bei uns bleiben darf.
Sie geniesst die Kuschel- und Streicheleinheiten in vollen Zügen und stellt nun auch ihre Ansprüche auf Ihre Couch 🙂 Uns was nach einigen Tagen schon klar, das sie in unserer Familie nicht mehr weg zu denken ist und sind froh unsere Zaubermaus bei uns haben zu dürfen!

Galan, Tiba und Romeo haben auch ihr Zuhause gefunden.
Anbei der Text von Romeos Adoptantin:

Der kleine Romeo wiegt mittlerweile 23 kg und ist in Norddeutschland bei Juri und Luba (beide Barsoi) sowie Moritz und Schokoline (2 Katzen) willkommenheissen worden.
Romeo ist noch nicht 1 Woche hier, aber es ist alles so, als wäre er schon immer hier.
Juri ist glücklich mit seinem kleinen Kumpel. Die beiden kleben aneinander.
Luba hat ständig ein Grinsen im Gesicht und ist wieder viel lebhafter geworden. Die Katzen sind voll einverstanden mit Romeo und wir sind alle rundum glücklich.
In diesen wenigen Tagen hat Romeo schon extrem viel gelernt (für Leckerli tut er alles).
Er hat ein gesundes Selbsbewusstsein und wird hier sicher in Zukunft Rudelführer. Ausserdem ist er extrem intelligent und sehr lernbegierig und seeeehr schmusig. Es macht einfach Spass mit ihm. Seine kaputten Gelenke bessern sich und in ein paar Wochen müssen wir nochmal röntgen. Wahrscheinlich bleibt sein rechter Fuss leicht krumm, aber solange er keine Schmerzen hat, kann er damit gut leben.

Darauf folgten einige Wochen ohne Flüge wo wir viel spazieren gegangen sind, die Hunde verwöhnt wurden und auch klinisch bereitet wurden…

Veronika Pausch unterstützte und wieder indem sie durch ihre Verein Panda und Talismán zu sich nahm. Sie fuhr über 5 Stunden und spät abends hat sie die Beiden abgeholt- Danke für deine enorme Hilfe!

Talismán wurde sofort vermittelt und Panda hat auch 1 Woche später ein liebes Zuhause gefunden.
Danke Frau Thiel für Ihre Flugpatenschaft und dass Sie 2 Hunde mitgenommen haben!

     

Stephan flog in die Schweiz zu Sandra Scheidegger und Irene und Cornelia Mani waren wieder einmal Flugpaten- tolle Unterstützung! Auch dir, Sandra, danke nochmals!
Seit heute morgen wissen wir, dass Stephan adoptiert worden ist und in seinem neuen Zuhause lebt…wunderbar!

Calipso flog nach München zu Familie Seidel und wir bedanken uns bei Familie Hauser, dass sie Flugpaten waren!

Zu Besuch hatte wir Marion und Stephan Bendixen, die mit ihrem Wohnmobil durch Sevilla fuhren und zwei von unseren Notfällen abgeholt haben und zu uns gebracht haben. Schade, dass  sie so kurz bei uns waren aber sie hatten es eilig.

Swing und Diva sind jetzt bei uns, fressen viel und sind voller Lebensfreude.

    
Video Swing & Lupita                                 Video Diva

Wir möchten hier den Text veroeffentlichen den Regula Tavernier, die Adoptantin von Isha über sie geschrieben hat:

Isha ist absolut problemlos: freundlich gegenüber allen Artgenossen und Zweibeinern, sehr folgsam, wenn sie (wie sehr oft in sicheren Gebieten) frei von der Leine láuft und immer bedacht, uns ja nicht aus den Augen zu verlieren.
Isha wurde sehr rasch Zuhause von den anderen akzeptiert und integriert, nur Zara motzt noch manchmal, wenn sie allzu nahe an ihrem Schlafplatz vorbei marschiert. Aber so ist halt unsere Zara!!!

Als letztes wollen wie noch Alex und Bettina Krupka viel „Spass“ mit ihrem Umzug wünschen und uns bei ihnen bedanken, dass sie Sammelstelle für unsere Boxen machen und es immer toll organisieren. dass, von Transport Neumann alle Boxen zu uns zurück kommen.

Im nächsten Monat wird viel los sein:
Lupita und Marisa verlassen uns, Diva und Swing werden reisefertig gemacht und 6 neue Galgos kommen zu uns, die bei Sevilla in einer Tierpension auf uns warten!

Seid herzlich umarmt,

Yaiza, Karin und unsere geliebten Langnasen


August

Liebe Freunde,

Wieder einmal hatten wir einen heissen Sommer und mehr Turisten als je, aber Gott sei Dank nimmt das alLes ein Ende und der normale Rhythmus tritt wieder ein!

Puma fuhr mit Familie Mani in die Schweiz und trotz Stauungen und viel Verkehr, hat er sich gut benommen und kam gut an. Sie ist schon reserviert! Danke vielmals Familie Mani!

PUMA 1
Merlin flog mit Familie François nach Luxemburg und wurde dort von Nina Hubert, seine Adoptantin, abgeholt! Da er taub ist, sind für Merlin all die neuen Situationen immer mit Angst verbunden, aber er hat es toll überstanden und wir vermissen ihn sehr. Danke Jacqueline, dass du wieder Flugpatin für uns warst! Merlin und Nina sind auch glücklich!

MERLIN- Nina Hubert

Scott Huston ist mit Galán nach Köln geflogen. Danke dafür. Dort ist er auf Pflege mit Cindy Stegmann, die auch noch Bailey von uns in Pflege hat. Beide haben sich erkannt und wir freuen uns für sie. Danke Cindy!

GALÁN- Galgo Freedom

Romeo flog mit Julia Müller nach Zürich- danke dafür! Dieser 60 cm hohe, wollige Welpen hat eine grosse Leere bei uns gelassen… aber er hat es jetzt gut bei Sandra.
 ROMEO II

Wir hatten Besuch von Netes Familie. Es hat uns gefreut sie kennenzulernen und es ist immer schön Menschen zu kennen, die solche Tierliebhaber sind. Danke Nete für deine Unterstützung und Hilfe, die du uns immer gibst.

Vom deutschen Verein „Freunde von Galgo Freedom“ haben wir eine Spende bekommen mit der wir Tierarzt- und neue Futterrechnungen bezahlen werden. Danke Claudia.

Auch danke an Veronika Pausch für ihre Spende durch den Verein “ Tierschutz in Mittelhessen e.V.“

Am 30. August sind wir mit Marion (einer gute Freundin) nach La Puebla de Cazalla gefahren um Verschiedenes zu erledigen unter anderem unsere Pflegestelle/Quaräntene zu wechseln.
Die Kosten dafür steigen auf genau das Doppelte und wir müssen schauen wie wir das verkraften aber die Hunde werden viel mehr Platz haben und es sollte viel besser für sie sein. Spenden sind herzlich willkommen.
Wir haben insgesamt 8 Hunde zurückgebracht- danke Marion, dass 4 mit dir fahren konnten!

Wie immer sind solche „Ausflüge“ sehr deprimierend, weil man so viel Elend sehen muss.Der Tierschutz in Spanien funktioniert nicht und obwohl es so viele gute Menschen gibt, die fuer die Tiere kaempfen, wird von den Behörden und der Verwaltung nichts unternommen um die Situation zu bessern und das bringt einem zur Verzweiflung.
Aber man muss weiter kämpfen für die wenigen, für die wir was tun können.

                CALIPSO III MARISA I STEPHAN II GEORGE III                                                                   LAGARTIJA UND LUPITA III 14206054_711570395661253_4943469543938467856_o
Jetzt müssen wir alle wieder aufpäppeln, alle müssen stark und reisefertig gemacht werden und dann suchen wir wie immer Pflegestellen und Flugpaten!
Liebe Grüsse,

Yaiza, Karin und unsere geliebten 4-Pfoten


Juli

Guten Tag liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

Dieser Monat war (wie immer) voller neuen Erlebnissen und neuen Erfahrungen.

Am 12. Juli kamen 3 Galgos (Dana, Adam und Shakira) und ein Mischling Welpe (Puma).

Alle sind wunderbare Tiere, die sich gut eingelebt haben.

Am 13. Juli fuhr Yaiza zum Zahnarzt und auf dem Weg kreuzte eine kleine Hündin die Strasse… sie war total abgemagert und mit Titzen bis zum Boden. Sie liess sich leicht einfangen und Yaiza folgte ihr bis sie ihr nach einer Stunde ein Loch zeigte, wo 6 ganz junge Welpen schliefen!

Sie brachte die ganze Familie mit nach Hause und jetzt leben bei uns auch noch: Fortuna mit Adidas, Nike, Rolex, Levis, Armani und Roxy. Sie ist eine ganz tolle Mutti und die Welpen sind dick und gesund… wunderschön!

SOS!!!
Ab dem 8. August können sie in die Schweiz einreisen. Wir brauchen dringend einen Flugpaten der von Málaga nach Zürich mit Swiss reist und sie alle in einer Box mitnimmt.

Chilly und Lilly flogen zu Sandra Scheidegger in die Schweiz nachdem sie hier táglich viel Spass im Hunde-Bad gehabt haben. Danke Irène Mani und Tochter für die Flugpatenschaft!

Mirko flog mit Eva Grohsmann nach Düsseldorf. Danke dir und  Far From Fear für die Pflegestelle.

MIRKO I

 

Eyla, unsere alte Galgo-Hündin, die bei Claudia und Frank in Pflege war, wurde adoptiert und sie hat eine tolle Familie gefunden. Video von Eyla.

Auch Tiba und Mary-Jane geht es blendend.

     
      
Adam und Dana flogen in die Schweiz nach einer 3-stündigen Verspätung mit Swiss, aber sie sind gut angekommen. Danke vielmals Jacqueline Graf!
Yaiza hat am 18. Juli Romeo in Málaga abgeholt. Er ist ein Borzoi Welpe, hat wunderschönes Fell und ist ein richtiger Schatz aber weil er in einer kleinen Wohnung gehalten wurde, hatte er ganz schwache Muskeln und ist überall hingefallen. Die Tage darauf waren schon schwierig weil man richtig gemerkt hat was für Muskelkater er hatte. Er hat dann auch viel geschlafen und wollte von der Welt nichts wissen.

Langsam kommt er aber zu Kräften und folgt uns in unseren Spaziergängen.

Am 23. Juli kamen Familie Mani zu Besuch- es hat uns gefreut euch alles zeigen zu können!

Blanca wurde in der Schweiz adoptiert. Das ist was die Adoptantin geschrieben hat:“Schon 7 Tage, dass ich und Blanca zusammen leben und es läuft alles so gut, dass ich den Eindruck habe, wir kennen uns schon lange. Sogar in meinen schönsten Träumen hätte ich mir gar nicht erlaubt, bis zu einem solchen Grad Vertrauen und Komplizität zu kommen. Blanca ist einfach ein Schatz, voller Liebe, Aufmerksamkeit, Zärtlichkeit, Dankbarkeit, die ist mit allem zufrieden, macht alles richtig, und wenn nicht ganz, lernt sehr schnell, was sie darf oder nicht darf. Jeden Tag kommen mir die Tränen in die Augen, vor Dankbarkeit für ein solches Geschenk vom Leben.“
Solche Komentare füllen uns mit Freude und neuer Energie!
5 neue Hunde kommen Mitte August wieder zu uns.
Vorher müssen aber Merlin, Galán, Puma, Shakira, Romeo und Fortuna mit Familie fliegen.
Wir suchen DRINGEND Flugpaten nach:
Zürich (Swiss)
Düsseldorf
Köln
Danke wie immer und habt einen schönen Sommer,

Yaiza, Karin und unsere geliebten 4-Pfoten

Ein ganz grosses Dankeschoen an Diny und Leon.Wir waren 1 Woche verreist und sie haben ganz prima nch unseren Hunden, Haus und Garten geschaut!!!


Juni

Hallo an Alle,

Am 27. Mai haben wir, wie im letzten Newsletter angekündigt, 8 Galgos aus La Puebla de Cazalla und Brenes abgeholt: Chilly, Lilly, Lady, Ayuma, Merlin, Mirko, Tania und Amy.

 collage nws

Danke Augusto, dass du micht begleitet hast und mein Fahrer warst!

Wenn plötzlich 8 Galgos ankommen und man schon viele Hunde zu Hause hat, ist es als wäre eine Bombe gefallen und man braucht viel Geduld und Energie bis sich alles legt, jeder die Rutine kennt, jeder seine Position weiss und respektiert und wir uns gegenseitig kennen lernen. Aber nach 3 Tagen legt sich alles und es scheint als hätten wir immer zusammengelebt. Dann fangen wir mit den Besuchen zum Tierarzt, alle werden gebadet, Katzentests werden gemacht, Spaziergänge zuerst mit Leine und dann ohne und dann fangen die Fotoshootings an, die Hunde werden gemessen, Beschreibungen ihrer Geschichte und ihres Wesens und das alles wird unseren Partnerorganisationen vorgestellt, auf der Web und auf Facebook publiziert und dann suchen wir nach Flügen!

Das Wort „Langweile“ existier in unserem Wortschatz nicht!

Und jetzt einige Daten:

Tiba flog am 1. Juni zu Karin Wolany wo sie gepflegt wird. Danke Karin!

Wir erhielten ein Video von Punto in seinem neuen Zuhause und wir bedanken uns bei Cindy Stegmann und Uschi Koch für ihre Hilfe und wissen, dass es dem Hund blendend geht.
Sandra Scheidegger von Pension Grisette, unser Partnerverein in der Schweiz, reservierte Ayuma, Tania, Lady, Chilly und Lilly sobald sie die Fotos sah und alle sind glücklich in der Schweiz gelandet.
Am 5. Juni flog Mary-Jane nach Deutschland und dort ist sie sehr glücklich. Danke!

Dolce und Leila sind glücklich in ihrer Pflegestelle in Deustchland- Danke Barbara und Holger für das schöne Video.

Wir bekamen auch ein Foto von Sandy- sie sieht prächtig aus!

Unsere neue Galgos haben Spass in Galgo Freedom:  Video I und Video II

Uschi Koch und Barbara Raith kamen zu Besuch und wir hatten einige Versammlung und genossen unsere Zeit zusammen. Yaiza fuhr sie nach La Puebla de Cazalla und Brenes so dass sie sehen konnten, wie alles bei uns abläuft. Darauf besuchten sie den Tierarzt und lernten ihn auch kennen. Sie spendeten 4 Saecke gutes Futter in unser Pflegestelle in Brenes und das was sehr willkommen.
Dort in Brenes haben wir 5 Galgos die auf uns warten, einen Mischling namens Ginger und drei Welpen, Puma, Talisman und Panda, die vor einigen Wochen in einer Kartonschachtel vor der Tür gelassen wurde. Sie sind bildhübsch und Puma ist schon in der Schweiz reserviert. Sobald wir können werden wir sie zu uns bringen.

hermanos nws

PANDA                                           TALISMÁN

Auf ihrer Heimreise nahmen Uschi und Barbara die kleine Amy mit, die Pflegestelle bei Far From Fear hat. Vielen Dank üer euren Besuch, für die Flugpatenschaft und danke Far From Fear für die Pflegestelle! Sie ist ein toller Welpe, verspielt, intelligent, lustig und unglaublich aber
wahr… gehorsam!

Am 18. Juni bekamen wir Besuch von Tanja von Gunthen-Wallier. Sie kam mit ihrer Familie und der kleinen Mona, ein 4 jähriges Mädchen, das Hunde sehr gerne hat und besonders Galán war ganz begeistert!
Tanja und Mona waren am nächsten Tag die Flugpaten von Ayuma und Lady und begleiteten sie nach Zürich. Sie haben auch deren Flug gespendet! 1000 mal Dank dafür!!!

Am 22. waren Ireanah und Walter Staub-Haug zu Besuch und es war schön mit ihnen zu sein. Sie haben eine Hundebox gespendet, eine Schachtel voller Bach Blüten Fläschchen, Leckerlis und Medikamente für unsere Hunde.
Vielen,vielen Dank!!! Auch danke, dass ihr die Zollgebühren der letzten Galgos in der Schweiz gesponsort habt und den Porter Service, denn in Zürich passen jetzt die Hundeboxen mit den Hunden nicht auf den neuen Trollies und man muss ein Porter Service bestellen und bezahlen!!!

Anbei 4 Videos warum wir Galgo Freedom heissen:
Video I    Video II    Video III   Video IV

Mirko hat eine Pflegstelle durch Far From Fear gefunden und wir sind so gluecklich fuer ihn…er ist so ein feiner Kerl und so voller Lebensfreude! Schoen einen galgo zu haben, der keine Angst hat!!!!

Hier ein Video von Mirko.

Am 29. flog Tania mit Familie Kaufmann in die Schweiz- eine wunderschöne Hündin von draussen und von drinnen! Danke für die Flugpatenschaft.

Und sobald wir jetzt können, werden wir nach Brenes fahren und wieder eine Gruppe Galgos und Welpen zu uns bringen!

Und als letztes hätten wir noch eine Bitte:
Spenden Sie alte oder neue Sonnenbrillen, die sie nicht mehr brauchen an das Projekt „Shades of Love“. Diese Brillen werden dann an Menschen im Himalaya oder in den Anden weitergegeben um ihre Augen von den starken Sonnenstrahlen zu schützen. Auf ihrer Web-Seite können Sie die Kontaktaddressen finden, wo Sie die Brillen abgeben können. Danke dafür.

Wir wünschen Ihnen allen eine schönen Sommer,

Yaiza, Karin und unsere geliebten 4-Pfoten


Shades of Love

Galgo Freedom unterstützt das Projekt „Shades of Love“ indem wir neue und gebrauchte Sonnenbrillen sammeln.

Wenn Sie welche Spenden möchten, schauen Sie hier wo die nächste Sammelstelle in Ihrer Gegend liegt.

News_03


Mai

 

 

 

Hallo an Alle,

Am 3. Mai fing ein Alptraum an, der 1 Woche gedauert hat. Karma, einen Galga, die in einem erbärmlichen Zustand gefunden wurde (sie war erhängt worden, aber der Strick war gerissen und der ganze Hals war eine grosse Wunde), war in einem kritischen Zustand und hatte auch noch eine Endometritis. Der Tierarzt musste operieren, sie überlebte die Operation aber nach 5 Tagen konnte man nichts mehr für sie tun und Karma ging über die Regenbogenbrücke. Wir waren alle sehr mitgenommen.

Video von Karma

Ein Tag später haben wir 2 Weibchen gerettet, die total erschöpft waren, wiel sie hinter ihrem Wagen gerannt sind und der Besitzer nie gestoppt hat. Chilly und Lilly sind jetzt bei uns eingetroffen.

Video Chilly & Lilly

Am selben Tag flogen Eyla und Suerte zu ihren jeweiligen Pflegestellen. Danke Far From Fear, dass ihr uns mit Eyla geholfen habt und danke Claudia und Frank für all die Liebe, die ihr den galgos immer gebt! Danke Karin Wolany, dass du Suerte zu dir als Pflege genommen hast. Danke auch an die Flugpaten von Suerte und Eyla…ohne euch würden diese galgos den letzten Schritt nicht schaffen.

IMG-20160514-WA0008

Am 7. Mai hat Claudia Hertel, 2. Vositzende von Freunde von Galgo Freedom in Berlin, mit  einer Gruppe von Tierliebhabern, am Marsch in Berlin teilgenommen. Der Marsch war ein grosser Erfolg, da viele Menschen und Galgos teilgenommen haben und man hat für die Rechte der Galgos gekämpft und Aufmerksamheit erwecken wollen, was hier in Spanien mit diesen Tieren passiert. Danke an Claudia und Freunde!

Video Galgo Marsch

Am gleichen Tag flogen Elena und Esperanza nach Berlin wo sie hundegluecklich mit Franziska und Familie leben.Danke an Familie Berkholz fuer die Flugpatenschaft und die beiden Damen nach Berlin begleitet zu haben.

HE ELENA y ESPERANZA

Am 11. Mai bekommen wir eine schlechte Nachricht:
„Suerte in Deutschland hat sich erschrocken als 2 Hunde neben ihr gestritten haben und ist ausgerissen. Suerte ist nur gerannt und ist ausser sich“.
In den folgenden Tagen hat man sie gesehen, aber sie ist immer wieder weggerannt. 10 liebe Menschen haben alles mögliche gemacht um sie einzufangen aber erst am 6. Tag ist sie in eine Hundefalle gegangen. Es gab viel Stress, Nerven und Frust, aber wir bedanken und bei allen, die so fleissig mitgemacht haben und nicht aufgegeben haben. Aber „Suerte“ (Glück auf spanisch), hatte wieder Glück und eine Freiwillige, die bei der Rettungsaktion tätig war, verliebte sich in sie und hat sie adoptiert. Wunderbar! Sie lebt bei Peggy Bell.

HE SUERTE

 

Am 14. Mai hat Yaiza die Pension Grisette in der Schweiz besucht und war so glücklich wieder Tiger, Isha und Apollo zu sehen…und natürlich auch Sandra und Christian! Es war ein schöner Tag und zu sehen wie gut es die Tiere hier haben. Unser Kompliment!!!

Am 16. konnten wir feiern, dass Suerte endlich ein Zuhause hatte und dass wir Amy, eine Galgo Welpe, die in den Strassen herumirrte, eingefangen werden konnte. Sie ist jetzt bei uns! Auch wurde eine weisse Galga (Tania) zu unserer Pflegestelle in Brenes gebracht und ein grauweisser Rüde.

AMY

Am 19. wurde Rumba in der Schweiz endgultig adoptiert- danke an Pension Grisette und an ihre Pflegemamma, Linda.

Punto bekam einen Besuch von einem moeglichen Adoptanten und nach einigen Spaziergaengen, verliebten sich die Beiden. Punto fährt am 3. Juni an seine Endstelle und er ist von sehr lieben Menschen adoptiert worden. Danke Cindy und Uschi, dass ihr das eingeleitet habt.

Am 19. haben wir in unserem Facebook die Rechnungen von Karma veröffentlicht und dank der Spenden von unseren lieben Tierfreunden haben wir 570,83€ bezahlen können.

Am 20. flog Blanca mit Walter Staub-Haug in die Schweiz. Vielen herzlichen Dank!

Am 27. sind wir nach Brenes (Sevilla) gefahren und haben 8 Galgos zu uns gebracht. Leider sind 5 Galgos zurückgeblieben die dann erst in Juli zu uns kommen können.
Wir hatben aber bei uns zu Hause auch noch 8 Hunde, so zur Zeit haben wir mit 16 Hunden die Hände voll zu tun aber langsam gewohnen sie sich aneinander und es ist immer wunderbar zu sehen wie nur in wenigen Stunden mit Ruhe, Liebe, Platz und gutes Futter die galgos richtig aufblühen!!!

TATUM

Am 29. wurde Lydia ein schwarzer galgo spät abends vor die Tür geworfen… auch er ist jetzt bei unserer Pflegestelle in Brenes.

Wir wollen dieses Mal ein ganz besonders Dankeschän an 3 Personen schicken:
Uschi Koch weil sie in Deutschland alles organisiert was die galgos in Deutschland anbetrifft (Pflegstellen und Adoptionen, Flüge, Verträge,Organsiation zum abholen der galgos in den Flughäfen usw.)
Claudia Hertel für den ganzen Papierkram den sie für „Freunde von Galgo Freedom“ machen muss und für den Marsch und den Flyers,
Und Bienvenida in Brenes, die unsere Pflegestelle leitet und nie „nein“ sagt wenn ein Tier in Not ist und wir um Hilfe bitten. Sie hat ein enormes Herz für Tiere und gibt ihre ganze Liebe, Geduld und Zeit fuer unsere galgos.

Mit ganz lieben Grüssen,

Yaiza, Karin und unsere geliebten 4-Pfoten


April

 

 

 

Hallo an Alle,

Die Zeit fliegt und hier sind wir wieder.

Anfang April bekamen wir 120 Polivalente und 60 Tollwut Impfungen und dank verschiedener Spenden konnten wir das auch bezahlen. Damit sollten wir 1 Jahr versorgt sein!

vacunas

Dank einer grosszügigen Spende aus der Schweiz haben wir 39 Futtersäcke Dingo bestellt, die unsere Galgos hoffentlich bis Ende Juni ernähren sollten… jedenfalls hoffen wir das!

13112997_655305981287695_9209656574304939420_o

Diesen Monat flogen TALÍA & CAMPEÓN.Yaiza war sehr traurig bis wir diesen Text erhielten:

„Talia und Campeon kamen gut an. Beide waren sehr ruhig als wir sie abgeholt haben und schliefen den ganzen Weg bis nach Hause.
Es sind zwei prachtvolle Tiere und beide sind in sehr, sehr gutem physischem Zustand. Wir glauben, dass sie sich schnell an die Pflegestelle angewöhnen werden da sie so vertrauensvoll und lieb sind. Wir werden ein gutes Zuhause für sie finden.“

   HE TALÍA & CAMPEÓN

Danke vielmals Far From Fear für eure Hilfe.

LISA flog zu ihrer Pflegestelle und sie sind sehr glücklich mit ihr und sie ist es auch. Danke Barbara Raith, dass du sie abgeholt hast und bis zur Familie Mameli gebracht hast!

LISA- Galgo Freedom

 Auch PUNTO und BAILEY sind abgereist und danke an die Familie Zimmermann, dass sie als Flugpaten geholfen haben.

HE PUNTO & BAILEY

SANDY geht es gut und sie ist dabei viel zu lernen!

 HE SANDY

LISA, PUNTO, BAILEY, ELLA y SANDY sind in Pflegestellen von Galgo Freedom in Deutschland. Danke Uschi,dass du all die Pflegestellen organisiert hast. Alle warten auf die definitive Familie, die sie adoptiert!

GALÁN ist noch bei uns und macht enorme Fortschritte.Er ist zu einem ruhigen, lieben und friedvollen Hund geworden. Es ist als ob er immer lächeln würde. Er geht ohne Leine spazieren und geniesst es enorm und für uns ist es eine Wonne zu sehen, wie er jetzt sein Leben geniesst!

GALAN

Anfang Mai fliegt SUERTE mit Tatjana Giess nach München. EYLA fliegt kommenden Mittwoch mit Melina Urban und ELENA & ESPERANZA mit Banu Berkholz.Danke an alle.
Ein Dankeschoen auch an Claudia & Frank, dass ihr EYLA in Pflege nehmt. Sie braucht es so! Und am kommenden Samstag fliegen ELENA & ESPERANZA zusammen zu Franziska Alber, die beide auf Dauerpflege nimmt! Danke 1000 Mal dafür- beide alte Geschwister sind unzertrennlich!

Am 13. April sind Augusto, der Tierarzt, und ich (Yaiza) nach La Puebla de Cazalla gefahren und haben in Brenes folgende Galgos abgeholt:
TIGER, APOLLO, der Galgo Welpe, der in der Tötungsstation war, BLANCA, MARY-JANE, eine junge Galgo-Mix, die sich unter einem Mülleimer versteckt hatte, ELENA & ESPERANZA, die 9 jährigen Geschwister, TIBA und EYLA, eine alte Galgo-Mama, der man die Welpen weggenommen hatte und keiner sie mehr wollte.
Abends kamen wir an. Danke, Augusto, dass du gefahren bist, danke für deine Begleitung und Hilfe und für deinen Einsatzt für die Galgos.
Am 15. konnte Lydia diese weisse Galga fangen. Viele Woche lang hat sie die Galga gefuettert, aber hatte kein Glueck gehabt. Zur Zeit ist sie im Tierheim von La Puebla de Cazalla, weil unsere Pflegestelle in Brenes überfordert ist.

GALGA BLANCA

Am 18. April kamen Sandra und ihre Schwester, Linda, aus der Schweiz zu uns. Wir haben viele schöne Momente zusammen erlebt und bedanken uns, dass ihr den langen Weg von der Schweiz zu uns gemacht habt. Sie nahmen APOLLO und TIGER mit die von 25ºC Hitze zu unter 0ºC in der Schweiz umschalten mussten… aber sie sind dort glücklich. Video

adfaf1e2-7adb-4aff-83e2-b76997466030

Sie haben auch Leinen und Halsbänder mitgebracht, die von NIFEU gespendet wurden. Danke vielmals- wir hatten keine mehr!

COLLARES

Mit Transport Neumann kamen dann auch 14 Transportboxen, die in Hamburg und Lörrach gesammelt wurden und jetzt haben wir wieder Boxen womit die Galgos fliegen können. Auch hier kam eine grosse Box voller Decken, Handtücher, „Leckerlies“ für die Hunde usw. Alle waren so glücklich!

Danke an Nadine Partikel und ihre Freunde.
Danke auch an unsere Nachbarin Danielle, für die schönen warmen Mäntel, die sie genäht hat.

ABRIGOS

Wir suchen Flugpaten für MARY-JANE die ab den 17 Mai nach Köln oder Düsseldorf fliegen muss. Kann jemand helfen?

MARY-JANE VI

GALÁN und TIBA suchen noch immer Pflegestelle oder Adoptanten. Sie warten hier bei uns und haben es gut, sind aber bereit um den nächsten „Sprung“ zu machen.

                                                                                                                                             GALÁN V wb   TIBA IX wb

Um den 20. Mai gehts wieder nach Brenes zu unser Pflegestelle wo wir wieder 7 Galgos abholen aber lassen 2 Galgos (bis jetzt) zurück für das nächste Mal.

Anbei ein schönes Video, dass sehr ansteckend ist… sie werden sehen warum!!!

https://www.facebook.com/Rmbds/videos/1230191476999452/

Mit ganz lieben Grüssen,

Yaiza, Karin und unsere geliebten 4-Pfoten


März

 

 

 

Einen schönen guten Tag,

In diesem letzten Monat ist viel passiert. Diejenigen, die uns im FaceBook verfolgen, werden im Laufenden sein, aber für diejenigen, wo das nicht der Fall ist, werden wir Ihnen hier einiges erzählen.

Der Monat fing gut an: Cindy Stegman beschloss nicht nur PUNTO sondern auch BAILEY in Pflege zu nehmen. Beide fliegen am 8. April. Danke, Cindy, für Ihre enorme Hilfe!

TANGO flog am 9.Maerz mit Mª Carmen Gil nach München. Auch dir ein enormes Dankeschön!

TANGO- Far From Fear

 

Am 13. März fuhren Augusto (unser Tierarzt) und Yaiza wieder nach „La Puebla de Cazalla“ und haben LISA, PUNTO, BAILEY, SUERTE und GALÁN nach Galgo Freedom gebracht. Alle 5 warteten schon über 1 Monat in unserer Pflegestelle in Brenes auf uns und es war höchste Zeit, dass sie zu uns kamen.

TALÍA und CAMPEÓN hatten schon längst eine Pflegestelle in Hamburg und zwar zusammen, aber mussten bis April warten weil die Pflegestelle nicht vorher konnte. Dank unserer Freundin Hadmute Paulsen, können sie jetzt am 4. April zusammen nach Hamburg fliegen. Du bist ein Schatz, Hadda!
Es wird uns sehr schwer fallen uns von ihren zu verabschieden denn sie waren schon seit Anfang Januar bei uns! Aber wir wissen, dass es ihnen sehr gut gehen wird!

    CAMPEÓN und TALÍA - copia

ORIÓN (links schwarz-weisser Galgo) flog mit Carolyn Aignerartig nach Wien. Auch dir sind wir sehr dankbar dafür!

  ORIÓN- Far From Fear

Am 21. wurden schöne Fotos von DOLCE und LEILA in unserem FaceBook veröffentlicht. Beide sind sehr glücklich!

Ein Tag darauf kam Claudia Hertel, die zweite Vorsitzende vom Tierschutzverein „Freunde von Galgo Freedom .e.V.“ uns in Frigiliana besuchen. Es war eine Wonne dich bei uns zu haben und wir haben viele neue Pläne gemacht.

  IMG_7956 - copia

Am 23. flogen ISHA und JAZZ nach Zürich mit Katharina Hagenbucher. Vielen Dank für Ihre Flugpatenschaft! Es war hart uns von JAZZ zu trennen. Als er zu uns kam, war der arme Kerl seelisch total kaputt nach dem schrecklichen Erlebnis, dass er durchgemacht hatte. Es war sehr schwer für ihn wieder Vertrauen an die Menschen zu gewinnen und es war wunderbar táglich erleben zu können, wie er langsam auftaute und zu einem freundlichen, lieben, lustigen und lebensfreudigen Galgo wurde.
Wir vermissen ihn sehr aber wissen, dass er bereit war endlich den letzten Sprung zu machen und jetzt sehr geliebt wird.
Ein Tag darauf kamen SANDY und ELLA an ihre Pflegestellen in Deutschland an. Die Famlie Weber kam mit ihrem Wohnmobil uns nach einem Jahr wieder besuchen. Sie brachten wieder unseren „ex-galgo“ SULTÁN und Louis mit und waren so toll, SANDY und ELLA auf ihrer Rückreise nach Deutschland mitzunehmen. Wenige Menschen machen was ihr macht! 100 Mal DANKESCHÖN!!!

DSC_0260_2

Am 5. April fliegt Veronika Pausch nach Köln und nimmt die liebe LISA mit. In Köln wird sie von Barbara Raith abgeholt, die sie dann 500 km fährt um sie zur Pflegestelle zu bringen, wo Mara auf sie wartet, die auch von uns aus Cantalobos kommt! Danke für diese tolle „menschliche Kette“.

Und die Familie Boos kam auch mit ihrem Wohmobil zu uns zu Besuch!
Sie brachten LAGARTIJO (jetzt Miro) mit sich, den sie von uns vor 1 Jahr adoptiert hatten. Er war so ein ängstlicher und scheuer Galgo und ist jetzt zu einem prachtvollen, selbstsicheren und glücklichen Hund geworden. Er hat ein tolles Verháltnis zu seinen Besitzern!
Sie adoptierten eine Galga von uns, Faraona (jetzt DALÍ) die grad angekommen war und nach 3 Tagen waren die beiden unzertrennlich! Eine wahre Wonne!

NOTFÄLLE:

Nicht alles konnte nur gut sein und so hatten wir am 27. und 28. nur Anrufe und Whatsapps: Lydia, die Verantwortliche für die Galgos die keiner will und die mit den „Galgueros“ verhandeln muss, hat 4 Galgos aufgenommen, die ausgesetzt werden sollten. Auch versucht sie 2 Galgos zu fangen, die wild herumlaufen und sich nicht einfangen lassen. Sie versucht es jetzt mit allerlei Methoden und hoffentlich schafft sie es!
Frühmorgens am 28. bekamen wir einen Anruf, dass ein Galgo-Welpe in der Tötungsstation von Sevilla eingetroffen war. Wir haben sofort gesagt, dass er von dort rausgenommen werden sollte und wir für ihn verantwortlich seien. Aber das ist nicht so einfach in Spanien und erst heute morgen hat eine Freiwillige es geschafft ihn von dort rauszuholen und er ist zur Zeit in einer Tierklinik wo er wieder „aufgepäppelt“ wird. An dem Tag wurden 2 andere Galgos von der Strasse aufgesammelt: 7 Galgos in 2 Tage!!!

BABY

Ausser diesen 7 Galgos haben wir noch 6 andere in unser Pflegestelle in Brenes:
Eine Galgo-Mix von 1.6 Jahren
2 Galgo Weibchen die die Polizei einem „Galguero“ beschlagnahmt hat
2 schwarze Galgos: ein Weibchen und ein Männchen in sehr schlechtem Zustand und eine getigerte Galga.

Obwohl uns unsere Arbeit sehr gefällt und wir viel Freude daran haben, sind wir ein kleiner Verein und können nicht mehr als 10 Galgos auf einmal bei uns aufnehmen. Bis jetzt haben wir bei 100% von allen Notfällen geholfen aber wissen nicht, wie lange wir das noch machen können. Es ist sehr schwer einem Tier Hilfe zu verweigern wenn man weiss, dass das sein Tod bedeutet.

Unsere Pflegestelle in Brenes gehoert Bienvenida und ihrem Gatten.
Auch sie helfen vielen Hunden aus der Strasse und sind finanziell nicht sehr stark.
Deshalb haben wir beschlossen ihnen pro galgo monatlich 50 Euros und 1 Sack Futter zu geben.Sie sind auch verantwortlich die galgos zum Tierarzt zu bringen wenn es noetig ist und schicken uns oft keine Rechnung.
Wenn die galgos Verdauungsprobleme haben, kochen sie spezielles Futter fuer sie und pflegen die Hunde als ob es „ihre“ Kinder waeren.
Deshalb finden wir es richtig zu diesem Verstaendnis gekommen zu sein aber das bedeutet fuer uns wieder hoehere Kosten.
Wir suchen dauernd neue Mitglieder ,die uns mit Spenden weiterhelfen. Am Ende dieser Zeilen finden Sie unser Bankkonto oder druecken Sie auf dem Knopf von Paypal auf unserer Web-Seite.

Sollten Sie sich an unserem Projekt direkt beteiligen wollen, warum sponsoren Sie nicht das monatliche Futter von einem unserer Schützlinge für 25€?
Wir schicken Ihnen dann monatlich Information über Ihren ausgewählten Hund mit den letzten Fotos. Wählen Sie „Ihren“ Galgo, schicken Sie uns eine Email mit Ihrer Wahl und mit einer monatlichen Ueberweisung von 25€ und wir senden Ihnen jeden Monat eine Email mit der letzten Info „Ihres“ Galgos!
Wir suchen auch mehr Pflegestelle in der Gegend von Köln und Umgebung.

 


Februar

 

 

 

Guten Tag an Alle,

Wir haben sehr gute Nachrichten:

Alle unsere 10 Galgos haben eine Pflege- oder Endstelle im Ausland gefunden und warten jetzt nur auf Flüge.
5 Galgos verlassen uns in den nächsten 10 Tagen und dann sind wir schon bereit 5 neue galgos von La Puebla de Cazalla abzuholen, die schon auf uns warten. Wir stellen sie euch hier weiter unten vor.

Wer hat uns diesen Monat verlassen? Zambra und Rumba.

Zambra ist am 27. Januar geflogen und die Pflegstelle ist sehr glücklich mit ihr und wird sie sicherlich selber adoptieren!

HE ZAMBRA

Rumba flog am 2. Februar nach Zürich. Sie ist sehr gücklich mit Sandra und Christian in der Pension Grisette! Wir wünschen dir viel Gück Rumbita!!!

HE RUMBA

Im Februar erhielten wir diese Notfallanrufe:
Eine Galga Mutti bekam in der Tötungstation nur 1 kleines Baby (Mamma und Mia) weil sie so unterernährt und gestresst war. Sie ist zur Zeit in eine PS in Sevilla und wird von ihnen adoptiert. Sollte das nicht der Fall sein, kommen sie zu Galgo Freedom am 13ten März.

Diese andere Galga Mutti gebar 4 kleine Welpen. Der „Galguero“ schickte uns das Foto, sagte uns, dass er am nächsten Tag die Mutti aussetzen wollte, aber dass er die Welpen behalten würde. Wir konnten ihn nicht davon abbringen und jetzt kommt sie zu uns aber leider ohne Welpen. Das sind sehr traurige Geschichten aber da kann man nichts machen! Sie heisst Suerte (Glück auf spanisch).

SUERTE I

Dieser 6 Monate alte Galgo wurde uns von diesem Zigeuner übergeben. Schaut wie gross er ist im Vergleich zum Menschen! Er hat wunderschöne grüne Augen und seine Augen sagen alles. Er wird in Galgo Freedom viel Platz zum Toben haben und kann mit anderen Galgos spielen! Tigger ist sein Name.

     TIGGER I - copia

Eine verlassene Galga wurde neben 2 toten Hunden auf der Strasse gefunden.
Sie war 2 Tage in unserer Pflegestelle in Sevilla, die total umzaunt ist mit einer 2 Meter hohen Mauer. Am dritten Tag ist sie gesprungen und sie war weg. Nach 2 Tagen harter Arbeit konnte man sie einfangen und sie ist zur Zeit in einer Wohnung und wird von einem anderen Verein vermittelt.

PUNTO I - copia

PUNTO gehörte einem Galguero. Er ist ein toller Kerl und war schon 2 Monate auf unserer Pflegestelle in Sevilla, ist reisefertig und obwohl er am 13ten zuerst zu uns kommt, könnte er am 5ten April nach Köln fliegen, da Veronika Pausch so nett war und schon eine Box für uns gebucht hat.

Und dieser Rüde (Bailey) kommt dann auch am 13ten zu uns.

     BAILEY III

Und das ist Galán… der letzte von unseren Neuankömmlingen!!!

GALÁN BODY I - copia

Wir sind sehr froh, dass Talía und Campeón eine Pflegestelle gefunden haben, wo sie zusammen leben können. Danke Far from Fear! Sie fliegen im April.

CAMPEÓN und TALÍA - copia

Orión hat auch eine Pflegestelle in Österreich gefunden, aber wir haben keinen Flugpaten von Málaga nach Österreich oder im letzten Fall nach München…

ORIÓN XIV WEB

Sollten Sie sich an unserem Projekt beteiligen wollen, warum sponsoren Sie nicht das monatliche Futter von einem unserer Schützlinge für 25€?
Wir schicken Ihnen dann monatlich Information über Ihren ausgewählten Hund mit den letzten Fotos.


Januar

 

 

 

Guten Tag,

Wir hoffen, dass Sie das neue Jahr gut angefangen haben.
Am 2. Januar sind Augusto (unser Tierarzt) und Yaiza nach La Puebla de Cazalla gefahren und haben 6 galgos abgeholt: Campeón, Jazz, Tango, Talía, Rumba und Ella.
Es sind 3 Weibchen und 3 Männchen, die der Besitzer nicht mehr wollte und gedroht hatte alle zu erhängen, was er schon in anderen Fällen gemacht hatte. Jazz hat eine andere schlimme Geschichte. Der Besitzer bat uns mit Tränen in den Augen ihn zu übernehmen, da in Jazzes Anwesenheit, als der Besitzer einkaufen ging, der Nachbar seine anderen galgos erhängt hatte und Jazz alles überlebte weil er schneller gerannt ist.

JAZZ V

JAZZ hat ein schlimmes Trauma und erst nach 15 Tagen lässt er sich streicheln und fängt an sich zu entspannen und zu spielen. Er bekommt dann abends seine Massage, darauf seinen warmen Mantel und dann schaut er uns so an wie auf dem Foto.

Und hier ist der Rest der Bande:

GALGO GROUP

Von links nach rechts: ELLA, ZAMBRA, CAMPEÓN, TANGO und RUMBA.
Rumba fliegt am 2ten Februar nach Zürich. Das freut uns sehr für sie!

Am 6. Februar kommen dann wieder 4 Galgos zu uns, die in einer Pflegestelle bei Sevilla auf uns warten.

Wenn Sie hier clicken hier können Sie ein Video von unseren Galgos beim Spielen in Galgo Freedom sehen.


Unser erste gerettete Galgos

 

 

Frohes neues Jahr!

Hier sind wir wieder, Yaiza und Karin. Vorher haben wir Refugio Cantalobos geleitet, aber aus persönlichen Gründen mussten wir das Tierheim aufgeben, dieses wird aber von einem anderen gemeinnützigen Tierschutzverein weitergeführt und vielen Tieren wird geholfen und ein neues Zuhause gefunden.

Wir wohnen jetzt auf dem Land in Frigiliana und weil wir den Tierschutz nicht aufgeben können, haben wir ein Mini-Tierheim bei uns gegründet und werden ab dem 2ten Januar, ausser unseren eigenen 5 Hunden, 10 verlassene Galgos aufnehmen, die bei uns in Familie leben werden bis sie wieder in Ordnung sind und ins Ausland vermittelt werden. Wir werden sie dann mit der Hilfe unserer beiden Partnervereine im Ausland nach Deutschland und in die Schweiz schicken. Das muss alles legal sein und deshalb haben wir einen neuen gemeinnützigen Verein gegründet, der „Asociación Galgo Freedom“ heisst mit der Nummer NIF.: G-93446094.

Im Refugio Cantalobos kamen aus der Hunde- und Katzenpension die Merheit der Einkommen. In „Galgo Freedom“ sind wir 100% auf Spenden angewiesen und auf eure Grosszügigkeit, um somit unseren 10 misshandelten Galgos die nötige physische und psychische Hilfe zu gewährleisten.

Die Merheit der Galgos leben hier in Spanien in Garagen ohne Durchlüftung und mit wenig Licht, sie haben wenig Wasser oder Futter und das Futter ist schlecht. Es stinkt und es wird wenig rein gemacht.
Der Besitzer sieht die Galgos als ein Handwerk für die Jagd und sobald etwas nicht stimmt wird er vom nächsten Olivenbaum aufgehängt, in einen Brunnen geworfen oder einfach auf der Strasse verlassen. Das wird einem auch gesagt. Warum soll man das verstecken? Und wir sprechen nicht von Einzelfällen. Um die 50.000 Galgos finden jährlich in Spanien einen erbärmlichen Tod.

Vor einem Monat war ich in der Puebla de Cazalla, einem Dorf in der Provinz von Sevilla, wo eine Gruppe von 3 jungen Frauen, die zu unserem Team gehoeren, sich für die Galgos einsetzen und ihre Familie und ihre Arbeit zur Seite stellen um diesen Tieren zu helfen. Sie retten Galgos aus der Strasse wenn es möglich ist sie einzufangen oder versuchen mit den „Galgueros“ zu verhandeln, wenn sie wissen dass es einigen Hunden miserabel geht. Dieses Mal haben wir 5 Galgos gerettet: 3 gehörten einem sehr grausamen Besitzer und 2 haben auf der Strasse herumgeirrt. Da unser neues Zuhause noch nicht umzaunt war, mussten wir sie in einer Pflegestelle in Sevilla bis zum 2. Januar lassen.
viaje