November

 

 

 

Hallo an Alle,

Die erste Woche waren wir in Asturias und Galizien auf Ferien und haben uns gut entspannt.
Unsere Freunde Dini und Leon haben sich um unsere 14 Hunde, Haus und den Garten gekümmert.. wie immer war alles sehr toll gemacht!

diny leon

Diesen Monat sind DIVA mit Herr Zellner und GEORGE mit Sandra und Christian gereist.Sie waren bei uns zu Besuch und wir haben mit ihnen sehr schöne Stunden verbracht.

george

Alex Krupka, der auch hier in Südspanien zu Besuch war, wollte Flugpate fuer Apolo und Dakota sein. Alles war organisiert, aber nur DAKOTA ist mit Alex Málaga-Brüssel-Hamburg geflogen. Brussels Airlines hat „overbooking“ gehabt und von den 6 Hunden, die fliegen sollten (4 von einem anderen Tierschutzverein)  konnten nur 2 fliegen.Das Ticket fuer Apolos Flug ist uns auch nicht zurueckerstattet worden.Danke Alex fuer deine Geduld und all die Nerven, die du durchgemacht hast. Wir werden nie wieder mit Brussels Airlines fliegen!

Deshalb suchen wir DRINGEND einen Flugpate Málaga-Hamburg für APOLO!

Alex brachte viele Hundemäntel, die er in Deutschland gesammelt hatte und die für die Galgos in Sevilla bestimmt sind- danke vielmals an alle „Spender“. Im Winter sind die Nächte sehr kalt in Sevilla und viele Galgos sind am Anfang sehr, sehr dünn!

Am 24. sind Yaiza und Marion Richter-Hotz in 2 Autos nach Écija gefahren um die Galgos abzuholen, die wir dort in einer Tierpension hatten und haben sie zu den Eltern unserer Tierärztin gebracht, die auf den Land leben, sehr tierlieb sind und wo sie von jetzt ab gepflegt werden bis wir wieder Platz haben.

So verging unsere Reise:

Ausserhalb Málaga haben wir zuerst auf der Autobahn einen Podenco gesehen, aber wir konnten mit dem starken Verkehr nicht stoppen und mussten weiter.
Vor Écija haben wir 2 Galgos gesehen, die nur noch ein Skelett waren und obwohl wir versucht haben sie einzufangen, sind sie weg gerannt. Die Tränen sind meine Backen runtergelaufen- man fühlt sich so hilflos und Ärger und Wut kommen raus.

Im letzten Dorf mussten wir durch einen Olivenhain und haben 5 überfahrene Galgos gesehen- sie waren schon tot. Wir hatten Magenschmerzen, das Herz hat geblutet… so viel Elend, so viel Leid und kein Mensch scheint das zu sehen und niemand scheint das alles zu kümmern.

galgo-atropellado

Endlich kamen wir in Écija an und haben unsere Galgos abgeholt und es ging weiter nach La Puebla de Cazalla. Hier haben wir die Tierarztkosten bezahlt und die Tierarztin Bea hat uns zum Haus ihrer Eltern gebracht wo wir die Galgos „abgeladen“ haben und wo 5 andere Galgos auf uns warteten.

Hier ist ein Video. Man sieht, dass es den Galgos hier gut geht und wir haben beschlossen, dass die galgos, die wir unter unserer Obhut nehmen, bis bei uns zu Hause Platz frei ist, solange hier gepflegt werden. Galgo Freedom bezahlt das Futter und 100 € pro Monat pro Galgo und dafür werden die Galgos gepflegt, geliebt, alless muss sauber sein und wenn etwas ist, rufen sie die Tochter an, die unsere Tierärztin ist und wir haben somit Kontrolle und wissen, dass es diesen Galgos auch gut geht.
Sie werden klinisch behandelt und reisefertig gemacht und sobald einige von unseren Galgos vermittelt werden, fahren wir wieder hierher und bringen die Anzahl von Galgos wofür wir Platz haben zu uns nach Hause. Zur Zeit haben wir 12 Galgos in La Puebla de Cazalla und 9 Hunde im Galgo Freedom.

Wir haben 5 misshandelte Hunde zu uns gebracht: ESTRELLA (Mix), SAVANNH (schwarz), DANDY (schwarz- sehr dünn), LIVIA (weiss & getigert) y ALFA (getigert).

Hier ist ein Video und Fotos. Es hat 3 Tage lang richtig geregnet und die Hunde fanden es ueberhaupt nicht toll!!!!!

15252665_756728604478765_2208114886945881627_o

3d3c66b6-54f2-4006-90c8-2a97aa5ecda6 20fe12b5-817f-4a33-9075-10366b5e5d0f

ESTRELLA                               SAVANNAH

1a0e61f1-94c0-47cb-a773-a5fd425577cc 0c0ed01d-c37b-4758-866c-216139d95de0

DANDY                                    LIVIA

             31c6f22a-42aa-4254-bf44-ffc8d409bd71-1

                            ALFA

Danke Marion, dass du 2 von den galgos in deinem Wagen transportiert hast und fuer deine moralische Unterstuetzung in diesen schwierigen Momenten.

   Seid herzlich umarmt,
Yaiza, Karin und unsere geliebten Langnasen